Kantonsbibliothek Obwalden
Öffnungszeiten
Montag14.00 – 18.00 Uhr
Dienstag14.00 – 18.00 Uhr
Mittwoch13.30 – 19.00 Uhr
Donnerstaggeschlossen
Freitag14.00 – 18.00 Uhr
Samstag09.30 – 12.00 Uhr
Sonntaggeschlossen
Kantonsbibliothek Obwalden
Grundacherhaus
Gesellenweg 4
6060 Sarnen
Telefon: 041 660 13 65
E-Mail: kantonsbibliothek@ow.ch
www.kbow.ch
 

Comics

Neue Comicreihen für Sie ausgesucht

 
Evil road

Evil road 1

Dominque Monféry, 2017

Es beginnt mit einer Bergung. Was da eines Tages wieder an der Oberfläche auftaucht, ist ein Kindheitstraum. Zugleich einer aus den Anfangstagen des Automobilzeitalters. Zwei alte Zwillingsbrüder ziehen einen Ford-T vom Grund eines Sees, bringen ihn mit viel Liebe und Mühe wieder auf Trab. Und brechen dann mit ihm auf zu einer nostalgischen Überlandtour quer durch die USA. Das ist der Plan. Aber es kommt anders. Auf einer menschenleeren Strecke irgendwo mitten in der Einöde werden sie plötzlich von einem Abschleppwagen bedrängt, der sich auch nicht abhängen lässt. Kommt bekannt vor? Und ob! »Evil Road« ist eindeutig angelehnt an Steven Spielbergs Frühwerk »Duell«. Ein höllisches Rennen mit reichlich Action: Einmal einfach so richtig Gas geben. Und am Ende froh sein, wenn man mit dem Schrecken davongekommen ist.

 
Die Zeitmaschine

Die Zeitmaschine

H.G. Wells, Dobbs, 2017

H.G. Wells ist, neben Jules Verne, nicht nur ein, sondern der Ahnherr und Klassiker der modernen Science-Fiction-Literatur. Einige seiner Bücher sind Schlüsselwerke des utopischen Zukunftsromans, »Der Krieg der Welten« etwa, »Die Insel des Dr. Moreau« und natürlich »Die Zeitmaschine«. Im Laufe der Jahrzehnte sind sie unzählige Male adaptiert, interpretiert, kopiert, zitiert und auch persifliert worden. Allein »Der Krieg der Welten« ist ein äusserst beliebter Stoff, auch und gerade im Comic, und dürfte oft im Stil der jeweiligen Zeit verarbeitet worden sein – von Orson Welles bis hin zu Roland Emmerichs »Independence Day« 1 & 2.
Szenarist Dobbs hat sich deshalb nun daran begeben, zusammen mit einigen ausgewählten Zeichnern eine zeitgemässe Interpretation der Hauptwerke von H.G. Wells im klassischen Geist vorzulegen – neben den eingangs genannten Titeln zudem noch »Der Unsichtbare«, ein weiteres Beispiel dafür, dass die Erzählungen von Wells stets spannend sind, unterhaltsam, auch amüsant und vor allem eins: zeitlos aktuell!

 
Amazonia

Amazonia. Episode 1

Leo, 2017

1949, eine Krankenstation mitten im Regenwald des Amazonasgebiets. Eines Tages strandet dort ein schwerverletzter Fotograf, dem es gerade noch gelingt, von einer verstörenden Begegnung zu berichten, bevor er verstirbt. Dem Leiter der Station bleibt nur ein noch nicht entwickelter Film, um diesem Rätsel auf den Grund zu gehen. Kaum aber hat er in der Stadt Abzüge davon machen lassen, findet sich in kürzester Zeit der britische Geheimdienst in Manaus ein, und auch eine Gruppe deutscher Immigranten zeigt grosses Interesse an der mysteriösen Aufnahme. Kein Wunder, legt sie doch nahe, dass sich ein fremdartiges Wesen bei den Indianern im Dschungel aufhält – ein Ausserirdischer?